Uni-Logo
Sie sind hier: Startseite Lehre SS 2009 - Experimentalphysik II
Artikelaktionen

Experimentalphysik II

(Einführung in die Physik I mit Experimenten für Physiker, Mathematiker und Mikrosystemtechniker)

 

Dozent: Prof. Dr. Günter Reiter
Zeit: 4-stündig, Mo, Mi 11-13
Ort: Großer Hörsaal Physik
Beginn: 20.04.2009

Vorläufiges Programm:

  • Das Ziel der Vorlesung Experimentalphysik II ist es, Einblicke in die experimentellen Grundlagen der Elektrizität, des Magnetismus und der Optik zu vermitteln.
  • Durch Demonstrationsexperimente mit multimedialer Unterstützung sollen diese Grundlagen veranschaulicht werden.
  • Die begleitenden Übungen sind für das Verständnis der Vorlesung und zur Vertiefung des Lehrstoffes dringend erforderlich.

Folgende Themen werden behandelt:

  • Elektrische Ladungen und Felder
  • Gaußscher Satz und elektrostatisches Potential
  • Kapazität und Dielektrika
  • Elektrische Grenzflächenerscheinungen
  • Elektrischer Strom, Widerstand
  • Magnetfelder
  • Elektromagnetische Induktion
  • Magnetische Eigenschaften der Materie
  • Stromkreise
  • Maxwellgleichungen
  • Schwingkreise und Wechselstrom
  • Materie im elektromagnetischen Feld
  • Optische Abbildungen
  • Interferenz und Beugung

Vorkenntnisse:

Experimentalphysik I

Einführende Literatur:

  • Demtröder, Experimentalphysik 2 (Springer)
  • Bergmann/Schäfer, Lehrbuch der Experimentalphysik, Bände 2 und 3 (de Gruyter)

Weitergehende und ergänzende Literaturangaben werden in der Vorlesung vorgestellt.

 

Übungen

Zeit: 2-stündig
Beginn: 28.04.2009

Jeder Studierende muß sich in eine Teilnehmerliste für eine Übungsgruppe eintragen. Die Listen werden dazu in der Zeit vom 20. - 22.04.2009 im Foyer des Großen Hörsaals Physik ausgehängt.

In den Übungsstunden soll der Vorlesungsstoff an Hand von Aufgaben vertieft werden. Fragen zur Vorlesung und zu den Aufgaben können dort ausführlich behandelt werden. Jede Woche wird auf dieser Seite ein Übungsblatt als PDF-Datei herausgegeben. Sie sollten sich mit den Aufgaben beschäftigen und in der Lage sein, die Aufgaben in der Woche darauf in den Übungsstunden an der Tafel vorzurechnen.

Außerdem sollen die Lösungen der Aufgaben über die dazu vorgesehenen Briefkästen im Erdgeschoß des Gustav-Mie-Hauses abgegeben werden. Dabei können bis zu drei Studierende ein gemeinsames Lösungsblatt abgeben. Geben Sie auf den Lösungsblättern Ihre Namen und die Nummer Ihrer Übungsgruppe an. Die Abgabe soll spätestens am auf die Herausgabe des Übungsblatts folgenden Montag bis 13:30 Uhr erfolgen. Die Lösungen werden von den Assistenten Ihrer Übungsgruppe korrigiert und während der Übungsstunden zurückgegeben.

 

Klausur

Als studienbegleitende Prüfung findet eine Klausur für alle Teilnehmer statt.
Eine Anmeldung zu der Prüfung ist erforderlich.
Die Klausur findet statt am

Do, 16.07.2009 um 14:00 Uhr im Großen Hörsaal Physik.
Dauer: 2 h.
Erlaubte Hilfsmittel: 1 DIN A4-Blatt mit eigenen Notizen, Taschenrechner.

Die erforderliche Anmeldung dazu muß (für Studierende der Physik) in der Zeit vom 01.06.2009 bis zum 13.06.2009 online unter http://www.verwaltung.uni-freiburg.de/qis erfolgen.

Nachklausur

Eine Nachklausur findet statt am

Do, 03.09.2009 um 10:00 Uhr

für Teilnehmer mit Anfangsbuchstaben ihrer Nachnamen von A bis L im Großen Hörsaal Physik;

für Teilnehmer mit Anfangsbuchstaben ihrer Nachnamen von M bis Z im Hörsaal I, Hochhaus Physik.

Dauer: 2 h.
Erlaubte Hilfsmittel: 1 DIN A4-Blatt mit eigenen Notizen, Taschenrechner.

Diese Klausur ist insbesondere auch für die Studierenden der Mikrosystemtechnik vorgesehen. Eine Anmeldung ist erforderlich. 

Zweite Nachklausur

Die zweite Nachklausur findet statt am

Di, 02.03.2010 um 14:00 Uhr

im Großen Hörsaal Physik.

Dauer: 2 h.
Erlaubte Hilfsmittel: 1 DIN A4-Blatt mit eigenen Notizen, Taschenrechner.

Diese Klausur ist insbesondere auch für die Studierenden der Mikrosystemtechnik vorgesehen. Eine Anmeldung ist erforderlich.

 

Benutzerspezifische Werkzeuge