Uni-Logo
You are here: Home Postings Theorie der Biomembranen im elektrischen Feld
Document Actions

Theorie der Biomembranen im elektrischen Feld

Bachelorarbeit / Masterarbeit

zurück zur Übersicht / back to the listing

PD Dr. Falko Ziebert  (falko.ziebert@physik.uni-freiburg.de)

 
Kurzbeschreibung:

Vesikel sind ein wichtiges Modellsystem für biologische Zellen und Zellkompartimente, und sind insbesondere auch für medizinische Anwendungen (Stichwort ‘drug delivery’) von Bedeutung. Sie werden üblicherweise hergestellt, indem ein elektisches Feld (typischerweise ein Wechselfeld von ca. 10 Hz im 100 mV Bereich) auf einen Membranstapel angelegt wird. Dies führt zu einer Instabilität, bei der sich schließlich die Vesikel vom Stapel ‘‘abschnüren“. Das funktioniert i.a. gut, der Mechanismus ist aber noch nicht wirklich verstanden.
      Aufbauend auf einer exisitierenden theoretischen Arbeit im statischen E-Feld soll das gekoppelte elektrochemisch-hydrodynamisch-elastische System im Wechselfeld-Fall untersucht werden. Dies wird mit analytischen Methoden geschehen, im Falle einer Masterarbeit kann auf Wunsch auch ein numerisches Projekt angeboten werden. 

Literatur: F. Ziebert, M.Z. Bazant & D. Lacoste, Effective zero-thickness model for a conductive membrane driven by an electric field, Phys. Rev. E 81, 031912 (2010).
 

           Bei Interesse bitte melden bei :   falko.ziebert@physik.uni-freiburg.de
 

Personal tools